25 Kg Klotz auf Schiff geworfen…

Wow wie mutig… Das ist natürlich einfach. Von einer Autobahnbrücke aus ein fahrendes Auto zu treffen bedarf natürlich schon etwas Geschick. Da nehmen wir doch einfach mal ein Schiff. Riesengroß und dann auch noch langsam unter der Grünentaler Hochbrücke fahrend. Das schafft der vermutlich vom Alkohol beseelte auch noch. Kaum auszudenken wenn einer der Decksleute gerade mal seiner Arbeit nachgeht und sich dann für seinen Hungerlohn auch noch von einem 25 kg schwerem Bauzaunfuß erschlagen lässt. Was dort in der Nacht zum Sonntag geschah, lässt nur den Schluss übrig, dass gegen Dummheit kein Kraut gewachsen ist.

gruen

Radfahrer am Kanal werden von Sensoren gezählt

Radfahrer am Kanal werden auch für die Wirtschaft immer interessanter. So beteiligt sich das Wirtschaftsministerium an einer Länder übergreifenden Aktion, bei der die Verkehrsströme analysiert werden. Am Nord-Ostsee-Kanal wurden deshalb in Rade, Hinrichshörn und in Brunsbüttel Messstationen installiert mit denen per Radar Radfahrer erfasst werden.  Jogger oder Fußgänger werden dabei nicht erfasst. Man darf auf die entsprechenden Zahlen gespannt sein.

IMG_3872

Ausbau Nord-Ostsee-Kanal

kanal1

Obwohl in der Presse oft der Eindruck erweckt wird, dass der Nord-Ostsee-Kanal eine einzige große Baustelle ist, sieht der aufmerksame Betrachter vor Ort nicht viel davon. Die diversen geplanten Maßnahmen, wie z.B. der Ausbau der Oststrecke oder auch der Schleusenneubau in Brunsbüttel haben noch nicht begonnen und in nächster Zeit ist wohl kaum mit dem Baubeginn zu rechnen. Bis dahin bleibt uns die herrliche Natur erhalten und kann weiter für erholsame Momente genutzt werden.